fbpx
  • News

    Aktiver Klimaschutz mit zeitvariablem Stromtarif

    Viele Menschen wollen heute mehr als nur „billigen“ Strom. Sie wollen Gutes für die Umwelt tun, erneuerbare Energien fördern und aktiv das Klima schützen. Mit dem STROMDAO GrünstromIndex steigern Stromkunden nachhaltigen Verbrauch von regional erzeugten erneuerbaren Energien und betreiben so aktiven Klimaschutz. Die Energiewende ist neben der Umstellung der Erzeugung von fossile auf erneuerbare Energien auch eine Umstellung von einer zentralen auf eine dezentrale Erzeugung. Folglich müssten auch Stromtarife die wachsende dezentrale ökologische Erzeugung von Energie abbilden. Das ist aber nicht der Fall. Regionale Erzeugung und Verbrauch gehen noch immer getrennte Wege. Wir haben einen Stromtarif entwickelt, bei dem Verbraucher an einem einfachen GrünstromIndex sehen, wie viel Ökostrom in der…

  • News

    Aus Ökostrom wird Klimaschutz

    Gerade die Verstromung von Braunkohle verschlechtert die klimaschädliche CO2-Bilanz von Deutschland signifikant. Obwohl die Ökostromtarife bei den Verbrauchern eine wachsende Beliebtheit erfahren und die meisten E-Mobile an Ökostrom-Ladesäulen geladen werden, gehen die Werte nur gering zurück. Warum? Ökostrom ist eben kein Grünstrom… Stromsee – die graue Brühe Das Stromnetz kann man sich wie ein See vorstellen, der viele Zu- und Abläufe hat. Der Wasserstand muss immer gleich sein und kann zum Beispiel über die Netzfrequenz abgelesen werden. Die Zuläufe sind klimaschonende Windkraftanlagen, Photovoltaikanlagen, Wasserkaft – aber eben auch Kohlekraftwerke. Da alle Zuläufe eine Berechtigung haben in das Netz einzuspeisen, werden sie selbständig konstant den Wasserstand (die Netzfrequenz) kontrollieren und mehr…